Home

Was ist Huna?

Kontakt
Impressum
Links

Was macht das Huna - Training aus?

Das Huna- Lebensmeisterung & Coaching (H.L.C.) Training vermittelt in erster Linie das Wissen und die Techniken aus der schamanischen Tradition (Huna Kupua) von Serge Kahili King. An einigen passenden Stellen werden auch Techniken aus dem Huna & NLP von Tad Kiaina´auaomaikalani James, der Transpersonalen Hypnotherapie von David Quigley und anderen unterrichtet und angewendet.

Das Ziel des Huna- Lebensmeisterung & Coaching (H.L.C.) Trainings ist es, innere und äußere Harmonie zu erzeugen: Harmonie zwischen Körper, Unterbewußtsein, Verstand, Intuition und Seele, Harmonie mit den Mitmenschen, Harmonie mit der Natur und der spirituellen Quelle des Universums.
Huna geht davon aus, dass Veränderungen im physischen Körper und in der Aussenwelt eine Änderung in der bewussten Wahrnehmung, im Denken und im Unterbewusstsein vorausgehen muß.

Ferner baut Huna ein solides Fundament aus Liebe und Selbstachtung (Aloha), Kraft und Selbstvertrauen (Mana) , um zu einem integrierten Menschen zu werden.

Es ist sowohl für Laien gedacht, als auch für Menschen die Heil-oder Sozialberufe ausüben.

Die 7 universellen Prinzipien

1. Ike (Bewußtheit / Wisssen):
Die Welt ist so, wie du denkst wie sie ist! (Wir nehmen die Welt durch unsere Filter wahr)
Wir helfen Individuen oder Gruppen dabei, sich mit innerer Achtsamkeit der Frage bewußt zu werden: Wer bin ich?

Zur Bewußtwerdung dieser Frage, gehört unserer Sichtweise nach, das Wissen und die Selbsterforschung aller Aspekte unseres Selbst.

Die zweite wichtige Frage mit der man sich an diesem Punkt auseinandersetzt lautet: Was will ich?
Sie führt zur Entdeckung Lebensvision, die weit über das Erreichen kurz –und mittelfristigen Zielen hinausführt.
Wenn alle Aspekte unseres Selbst erkannt sind und miteinander im Einklang arbeiten, wird innere und äußere Harmonie wahrgenommen.

2. Kala (Freiheit): Es gibt keine Grenzen!
Jeder Mensch hat das Recht und die Möglichkeit, die Hindernisse zu verändern die der Realisation seiner selbst und seiner Ziele und Visionen im Wege stehen. Dabei geht es hier um innere Widerstände, die unserer Ansicht nach die Haupthindernisse darstellen.
Hier werden die Widerstände auf der körperlichen / energetischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Ebene mit unterschiedlichen Methoden aufgelöst!

3. Makia (Fokus): Die Energie folgt der Aufmerksamkeit!
Aufmerksamkeit energetisiert Ideen, und wiederholte Aufmerksamkeit stärkt Ideen solange, bis sie sich in Verhaltensweisen und Erfahrungen umsetzen. Wir helfen dabei eine starke Motivation zu entwickeln, die es leicht macht, den Fokus auf das auszurichten was erwünscht ist und die im Einklang mit der Lebensvison steht!

4. Manawa (Präsenz): Jetzt ist der Moment der Kraft!
Das 4. Prinzip bedeutet, daß wir nur im gegenwärtigen Moment leben und handeln können. Also helfen wir dabei zu erkennen, daß es wichtiger ist im gegenwärtigen Moment zu leben, als in der Vergangenheit; und in der Gegenwart die Samen für die Zukunft zu pflanzen, indem man jetzt schon etwas für den erwünschten Zustand tut!

5. ALOHA (Liebe): Lieben heißt glücklich sein mit...!
Der Huna- Philosophie zufolge wird Liebe dadurch ausgedrückt, daß wir mit jemanden oder etwas glücklich sind. Diese glückliche Beziehung produziert Harmonie. Der beste Weg mit jemanden oder etwas glücklich zu sein, ist es Be- und Abwertungen zu reduzieren und Lob und Anerkennung zu stärken. Wir helfen deshalb dabei destruktive Kritik zu reduzieren und Achtung und Wertschätzung von einem selbst und Anderen vermehrt einzusetzen, um Konflikte zu lösen.

6. MANA (Kraft): Alle Kraft / Macht kommt von innen
Damit sich unsere Erfahrungen verändern, müssen wir uns selbst zuerst verändern, da unsere Überzeugungen und Verhaltensweisen zu unserer jetzigen Situation geführt haben. Äußere Ereignisse und Menschen sind Faktoren, aber keine Ursachen. Deswegen orientieren wir unsere Arbeit an Selbstvertrauen, Selbstermächtigung und Selbstbestimmung.

7. PONO (Erfolg): Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit!
Es gibt viele Wege, um ein Ziel zu erreichen. Deshalb ist das Ziel bzw. die Vision wichtiger als der Plan oder die Technik es zu erreichen. Da das Ziel im Huna Harmonie ist, benutzen wir jede Technik der Harmonisierung, die uns geeignet erscheint dieses Ziel zu erreichen.